Situative Intelligenz & Resilienz

Unternehmer und Menschen in Führungspositionen sind darauf getrimmt auf positive Bilanzen zu achten, doch achten sie dabei auch auf ihre persönliche Stress- und Energiebilanz? In den meisten Fällen nicht.

Die Erfahrung zeigt, dass in Unternehmen folgendes Phänomen auftritt: Je verantwortungsvoller die Position ist, desto stärker der Druck, die AN-spannung und das persönliche Stresserleben, desto weniger stehen Methoden und Tools zur Verfügung, um sich zu sortieren oder zu ENT-spannen. Die entscheidende Frage ist:

Wie regulieren sich Menschen, trotz großer Anspannung, selbst in außergewöhnlichen Situationen?

Wir arbeiten an der Paradoxie das Wohlbefinden und die Widerstandskraft zu stärken und gleichzeitig Höchstleistung zu ermöglichen und den Anforderungen und Druck des Buinessalltags gerecht zu werden.

Deswegen konzentriert sich unsere Methode „Situative Intelligenz & Resilienz“ auf die zwei wichtigen Aufmerksamkeitsmodi, um diese gezielt, in einem ausgewogenen Verhältnis zueinander einzusetzen:

Innen- und Außenfokussierung, denn mangelnde Fokussierung macht uns orientierungslos und lässt uns aktionistisch handeln.

In einem Workshop beschäftigen wir uns beispielsweise mit folgenden Fragen:

  • Wie kann ich meine eigenen Stressautomatismen besser verstehen und deren Auswirkungen auf meinen Entscheidungsprozess reflektieren?
  • Wie kann ich trainieren, Entscheidungen unter Druck mit einem guten Gefühl zu treffen?
  • Wie kann Druck und Stress sinnvoll nutzen, um mich und mein Team weiterentwickeln? Und wann wird aus positivem Stress, negativer Stress?
  •  Wie spielen Wahrnehmung und Wirkung zusammen und welche Auswirkungen hat das auf mich und mein Umfeld?

Es umfasst Übungen und Meditationen, um die Konzentration zu verbessern, die Selbstwahrnehmung zu erhöhen, und nützliche mentale Gewohnheiten zu entwickeln.

Die richtige Balance zwischen Intuition und bewusster Überlegung zu finden ist von großer Bedeutung. Denn der Zusammenhang zwischen Aufmerksamkeit und Spitzenleistung ist meist nicht auf den ersten Blick erkennbar. Und doch bildet Aufmerksamkeit die Grundlage, auf der die wichtigsten Führungseigenschaften aufbauen – emotionale, organisatorische und strategische Intelligenz. Gerd Gigerenzer empfiehlt:

Um zu verstehen, was in unserem Verstand vorgeht, müssen wir nach draußen schauen, und um zu verstehen, was draußen passiert, müssen wir nach innen schauen.

So lassen sich Entscheidungen souveräner und mit einem guten Gefühl treffen. Und selbst in großen Stresssituationen „Herr der Lage“ zu bleiben, um das vermeintlich unlösbare zu entscheiden.
Situativ intelligente Menschen haben eine hohe Sensibilität, Chancen zu erkennen und mit Stress umzugehen. So handelt mann immer entspannter und zunehmend aus der eigenen Mitte heraus. Das Ergebnis sind souveräne, dynamikrobuste Unternehmen.

Ergebnisse

  • Verbesserung der geistigen Fitness und Klarheit
  • Reduzierung von Stressreaktionen
  • Erhöhung der Widerstandsfähigkeit
  • Verbesserung Sie den Zugang zu Kreativität
  • Verbesserung der Emotionsregulierung
  • Verbesserung der Kommunikationsfähigkeiten
  • Entwicklung einer situativeren Entscheidungsfähigkeit

Mehr zu diesem Thema:

Quelle: Rudi Ballreich // Stress & Balance

Quelle: Rudi Ballreich // Stress & Balance